Pferdeskulpturen: Stadt ellwangen

Seitenbereiche

Pferdeskulpturen

Schwing die Hufe - auf nach Ellwangen

Wenn Sie durch Ellwangen schlendern und einige Pferdeskulpturen entdecken, dann fragen Sie sich vielleicht, was es damit auf sich hat. Hier ist die Antwort:

Aufhänger dieser Aktion ist der Kalte Markt, ein traditioneller Pferdemarkt, der zu den ältesten in Südwestdeutschland gehört und der für viele Ellwanger so etwas wie die fünfte Jahreszeit ist. Im Jahr 2000 wurde die Tausendjahrfeier des Kalten Marktes veranstaltet und mit einer Ausstellung gefeiert. Die "Schwing die Hufe"-Aktion war somit nicht aufgesetzt, sondern entsprang der Absicht, die Begeisterung und die Achtung für die edlen Vierbeiner in Ellwangen zu dokumentieren. In Zusammenarbeit mit Beat Seeberger von der Agentur EBSQU wurde der Prototyp für die Ellwanger Aktion in der Schweiz geboren. Über 60 Pferdeskulpturen tummelten sich im Jahr 2000 in der Stadt Ellwangen und den Teilorten. Die Besitzer der Pferde waren Firmen, Institutionen und Privatleute, die einen aus Polyester bestehenden Rohling kauften, der dann von Künstlern, Schulklassen oder Kindergärten gestaltet wurde. Im Anschluss an die Aktion wurden die Pferde teilweise verkauft oder für einen guten Zweck versteigert. Auch heute noch lassen sich einige der Pferdeskulpturen in Ellwangen blicken, wie beispielsweise bei der Tourist-Information am Fuchseck (Ecke Marien-/Spitalstraße).

Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen beim Suchen und Entdecken der Pferde!

Veranstaltungen & Termine

Was, wann und wo?

Alle Highlights und Veranstaltungen finden Sie im Veranstaltungskalender von Ellwangen.

Zur Rubrik Kalender