Jumping Fingers: Stadt ellwangen

Seitenbereiche

Jumping Fingers

Akustische Gitarrenmusik von Klassik bis Fingerstyle

Hinter dem Namen 'Jumping fingers' versteckt sich eine Reihe für akustische Gitarrenmusik, die bereits seit über 20 Jahren von der Stadt Ellwangen veranstaltet wird. In den vergangenen Jahren waren national und international bekannte Gitarristen aus den Bereichen Klassik, Fingerstyle, Jazz und Weltmusik zu Gast. Die meist rein akustischen musikalische Darbietung ziehen das Publikum in ihren Bann.

 

Jumping Fingers - Infos

Unter dem Namen 'Jumping fingers' betreibt die Stadt Ellwangen seit 1999 diese Reihe für akustische Gitarrenmusik. Zu Gast waren nennenswerte national und international bekannte Gitarristen aus den Bereichen Klassik, Fingerstyle, Jazz und Weltmusik. Besonderer Wert wird vor allem seitens des interessierten Publikums auf eine rein akustische musikalische Darbietung gelegt. Aus diesem Grund wird weitestgehend auf technische Hilfsmittel verzichtet.

Die Konzerte finden heute im wesentlichen im historischen Palais Adelmann mit einer Kapazität von bis zu 100 Besuchern und dem evangelischen Gemeindezentrum Speratushaus für bis zu 220 Zuhörer statt. In Einzelfällen und je nach Thema werden auch Freiluftkonzerte und Darbietungen im Schloss und weiteren historischen Gebäuden der Stadt organisiert.

Der Vortragssaal im Palais Adelmann hat eine sehr gute Akustik und bietet auf einer kleinen Bühne Platz für bis zu 4 Künstler. Eine einfache Bühnenausleuchtung, sowie Rückzugsräume für Künstler stehen zur Verfügung. Der von Kirche und Stadt gemeinsam betriebene Veranstaltungssaal im Speratushaus verfügt über eine 8 x 5m große Bühne mit guter Bühnenbeleuchtung. Für Ansagen steht eine Tonanlage zur Verfügung. Im Keller des Gemeindezentrum gibt es Rückzugsmöglichkeiten für Musiker.

Künstlerische Leitung: Olaf Thielke, Kultur-, Presse- und Touristikamt Ellwangen, Spitalstr. 4, 73479 Ellwangen, olaf.thielke(@)ellwangen.de, Tel.: 07961/84309.